Werkstatt-Stadt
 

Großwohnsiedlung

Die Großwohnsiedlungen sind während der 1950er-1970er Jahre in der BRD und bis Ende der 1980er Jahre in der DDR entstanden. Sie stellen auch heute noch einen wichtigen Gebietstyp dar. Die vielschichtigen Problemlagen haben diese Siedlungen zu einem Schwerpunkt der Stadterneuerung gemacht. Die Anpassung dieser Gebiete an die Bedürfnisse ihrer Bewohner sowie eine gewandelte Wohnungsnachfrage sind besondere Herausforderungen für eine sozialorientierte Wohnungsversorgung.

Seit Jahren entstehen wieder größere Stadtquartiere. Dort wird versucht, durch funktionale und soziale Vielfalt sowie durch ökologische und städtebauliche Innovationen, Mängel früherer Großwohnsiedlungen zu vermeiden.

Folgende Projekte sind dieser Kategorie zugeordnet:

Folgende Projekte im Archiv sind dieser Kategorie zugeordnet: